Beschreibung

Wer den Staller Sattel bezwingen möchte, muss Geduld mitbringen. Am Fuß der Auffahrt und auf der Passhöhe gilt ein einzigartiger, ampelgeregelter Einbahnverkehr im 30-Minuten- Takt.

Die Fahrt von der Passhöhe in Richtung Italien ist jeweils von der 1. bis zur 15. Minute, die Fahrt vom Antholzer See hinauf zur Passhöhe von der 30. bis zur 45. Minute jeder Stunde freigegeben. Dennoch lohnt die Tour, fahrerisch und landschaftlich. Ein Bus- und Anhängerverbot entschädigt zusätzlich.


Foto: © Eberhard Nowatzki - Alpenpass.com

Touren in der Nähe

Ins Pustertal

165 km

Prags: Die Feriengemeinde liegt im Pragser Tal - eine reine Idylle, Natur pur, Landschaft satt. Am Ende des Tales wartet mit...

Pässe, nichts als Pässe!

190 km

Tre Croci, Giau, Pordoi, Sella, Grödner Joch – auf dieser Intensivrunde kommt garantiert keine Langeweile auf.Giaupass: 2...

Alpengasthof Pichler

7 Bewertungen

Urlaub bei Freunden-Urlaub in Osttirol Unser familiär geführter Alpengasthof liegt inmitten des Nationalparks "Hohe-Tauern" in 1500 ü.M. auf einer herrlichen Sonnenterrasse mitten im Defereggental in St. Veit (gesundes Heilklima). Gemütlich, familien...
Tour in GPSwerk laden
Kontaktinformationen
Familie Christian Pichler
Gsaritzen 13
A-9962 St. Veit im Defereggental

E-Mail: info@alpengasthof-pichler.at
Homepage: http://www.alpengasthof-pichler.at
Tel.: +43 4879 311
Fax:+43 4879 31111