Touren in der Nähe Pfalz

Auf Schusters Rappen (ca.150 km) Kl.

Road Book: Waldfischbach-Burgalben - Höheinöd - Weselberg - Nähere Infos

Burgen, Felsen, Quellen (ca. 180 km) Kl.

Road Book: Fischbach - Lembach - Wissembourg - Lobsann - Soultz Nähere Infos

Dahner Felsenland (ca. 220 km) Kl.

Road Book: Clausensee -Waldfischbach- Burgalben - Heltersberg Nähere Infos

Im Wald da sind die Räuber (ca. 160 km) Kl.

Road Book: St. Martin - Frankeneck - Weidenthal - Waldleiningen Nähere Infos

Kurventraum Pfälzer Bergland (ca. 210 km) Kl.

Road Book: Kirchheimbolanden - Steinbach - Donnersberg - Rockenhausen Nähere Infos

Oberhalb und unterhalb der Erdoberfläche (ca. 210 km) Kl.

Road Book: Wolfstein – Niederkirchen – Otterberg – Rockhausen Nähere Infos

Pfälzer Bergland (180 km) Kl.

Road Book: Meisenheim - Odenbach - Becherbach – Teschenmoschel Nähere Infos

UrwĂĽchsige Haardt (270 km) Kl.

Road Book: Ramberg - Landau – Eschbach - Annweiler - Johanniskreuz Nähere Infos

Westpfalz - Wälder und Moore (ca. 180 km) Kl.

Road Book: Morlautern - Kaiserslautern - Hohenecken - Siegelbach Nähere Infos

Pfalz

Eine Landschaft wie ein riesiger Garten

Eine Landschaft wie ein riesiger Garten - das ist die Pfalz. Während der Pfälzer Wald mit seinen von Bäumen und Burgen gekrönten Höhen und kleinen Tälern eher das Parkartige betont, gehen die Hänge im Osten und Süden mit Weinbergen und –gärten in die fruchtbare Ebene zum Rhein über. Das zusammen ist eine bunte Landschaft, vom Klima begünstigt und ideal, um Urlaub zu machen. Zum Motorradfahren, Wandern und Radeln, aber auch nur zum Schauen, Entspannen und Faulenzen, zum gut Essen und gut Trinken. Ein Land, um sich verwöhnen zu lassen – egal wo, die Pfälzer verstehen sich darauf.

Sehenswerte Orte

Bad Bergzabern

Das gemütliche Kurstädchen liegt etwas über 200 Meter hoch an der Südlichen Weinstraße genau am Eingang zum Naturpark Pfälzer Wald-Nordvogesen und ist geprägt durch ein mediterranes Klima, das bereits im März die Mandelbäume blühen lässt. Empfehlenswert ist ein Bummel durch das Kurzentrum.

Pirmasens

Im Jahr 860 erstmals urkundlich erwähnt, ist die Stadt benannt nach St. Pirmin, dem Gründer von Kloster Hornbach. In den 60er-Jahren existierten hier über 470 Schuh- und Lederfabriken, noch heute ist Pirmasens Deutschlands Schuhstadt Nummer eins.

Annweiler

Direkt an der Grenze zwischen Naturpark Pfälzer Wald und dem Wasgau liegt die nach Speyer älteste Reichsstadt der Pfalz. Kaiser Friedrich II. erhob das 1219 das Dorf zur Freien Reichsstadt mit Zollfreiheit, Asyl- und Münzrecht. Einen Besuch wert ist Annweilers hübsche Altstadt.

St. Wendel

Wahrzeichen der Stadt ist die Wendelinus-Basilika, eine spätgotische Hallenkirche aus dem 14. Jahrhundert. Der Sage nach stieß der Heilige Wendelin hier während einer Trockenzeit seinen Stab in den Boden, und Wasser floss heraus.

Neustadt

Neustadt entstand im Laufe des 11. Jahrhunderts als Handelsplatz der Pfalzgrafen. Heute ist Neustadt mit 2.226 Hektar Rebenfläche die größte Weinbau-Gemeinde Deutschlands. 1.850 Sonnenstunden im Jahr bedeuten einen weiteren Rekord.

Meisenheim

Das malerischste Stadtbild des Landkreises Bad Kreuznach findet man abseits der großen Touristikrouten am nördlichen Rand des Pfälzer Berglandes. Das kleine Städtchen wird auch gerne als „Rothenburg an der Glan“ bezeichnet und besitzt eine gut erhaltene mittelalterliche Befestigungsanlage.

Speyer

Ihren Ursprung hatte die Domstadt in einer keltischen Siedlung, die unter Cäsar zu einem römischen Kastell ausgebaut wurde. Interessant ist heute vor allem das Technikmuseum mit dem größten Transportflugzeug der Welt. Speyers hübsche barocke Innenstadt lockt mit gemütlichen Cafés.

Infos und Adressen

Rennstrecken

Hockenheimring: Die 4,5 Kilometer lange Rennstrecke liegt rund zehn Kilometer östlich von Speyer. Freies Fahren für jedermann ist an bestimmten Tagen möglich, die monatsweise auf der Homepage www.hockenheimring.com bekannt gegeben werden. Darüber hinaus veranstaltet das ADAC-Sicherheitszentrum Hockenheimring Fahrertrainings (www.fsz-hockenheimring.de).

Motorrad-Museen

Motorrad-Museum Luthrinshauser, Otterstr. 18, 67731 Otterbach Seit 1980 beherbergt das Motorrad-Museum Heinz Luth-ringshauser eine einzigartige permanente Ausstellung fahrzeuggeschichtlich bedeutender Motorräder in der ehemaligen evangelischen Kirche des Ortes.

Motor-Sport-Museum Hockenheimring: Das Motor-Sport-Museum am Hockenheimring präsentiert auf 2.200 Quadratmetern Ausstellungsfläche über 300 Exponate aus allen Epochen des Motorsports. Historische Rennwagen und Motorräder sind ebenso vertreten wie Formelfahrzeuge aus der jüngsten Motorsportgeschichte, aktuelle Rennmotorräder und Tourenwagen. www.hockenheimring.de

Technikmuseum Speyer, 67346 Speyer Unter den rund 3.000 Exponaten sind viele historische Motorräder. www.technik-museum.de

ADAC-Motorradtraining

Hockenheimring, Kronau: Kontaktmöglichkeiten im Internet unter: www.adac.de/fahrsicherheitstraining oder unter der Hotline: 01805 – 121012

Motorradtreffs

Johanniskreuz: Treff an einer Kreuzung an der B 84, Café Nicklis

Dannenfels: Waldhaus Donnersberg auf dem Donnersberg

Motorradhändler

BMW: Dexheimer, Merkurstr. 1, 67663 Kaiserslautern, Fon 06313/204175

Honda: Big Point, Industriestr. 13 a, 67346 Speyer, Fon 06232/686666

Suzuki: ATV, Weiherweg 23, 68794 Oberhausen-Rheinhausen, Fon 07254/2044626

Yamaha: FischerMen’s Bike, Bahnstr. 94, 66849 Landstuhl, Fon 06371/918866

Kawasaki: Nicolai, Hafenstr. 13, 68159 Mannheim, Fon 0621/106124


Kontakt

  |  

Impressum

  |