Touren in der NĂ€he Franken

Bei den Rittersleut' (250 km) Kl.

Road Book: ThalmÀssing - Pleinfeld - Röttenbach - Hiltpoltstein NÀhere Infos

Bezauberndes AltmĂŒhltal (140 km) Kl.

Road Book: Eysölden - Alfershausen - Bergen - Ettenstatt - Ellingen NÀhere Infos

Biker-Eldorado FrÀnkische Schweiz (220 km) Kl.

Road Book: Schwarzenbach - Wallenfels - Kronach - Weißenbrunn NĂ€here Infos

Biker-Eldorado FrÀnkische Schweiz (ca. 222 km) Kl.

Road Book: Weismain - Katschenreuth - Kulmbach - Marktleugast NĂ€here Infos

Deutsch-deutscher Grenzverkehr (230 km) Kl.

Road Book: Hof - Joditz - TiefengrĂŒn - Bad Steben - GeroldsgrĂŒn NĂ€here Infos

Fachwerk-Runde (150 km) Kl.

Road Book: Marktbergel - Bad Windsheim - Berolzheim - Sugenheim NĂ€here Infos

Fahrspaß im Frankenwald (190 km) Kl.

Road Book: Regnitzlosau - Hof - TiefengrĂŒn - Bad Steben - GeroldsgrĂŒn NĂ€here Infos

Frankenhöhe (ca. 250 km) Kl.

Road Book: SchillingsfĂŒrst - Feuchtwangen - DinkelsbĂŒhl - WassertrĂŒdingen NĂ€here Infos

Ganz im Zeichen der Burg (ca. 235 km) Kl.

Road Book: Windsbach - Haundorf - Gunzenhausen - Spalt - Abenberg NĂ€here Infos

Geheimtipp FrÀnkische Alb (ca. 250 km) Kl.

Road Book: Hilpoltstein - Heideck - Oberhochstatt - Weißenburg NĂ€here Infos

Im Zeichen der Burg (190 km) Kl.

Road Book: NĂŒrnberg - Regelsbach - Rohr - Heilsbronn - Cadolzburg NĂ€here Infos

Kurven und Karpfen (220 km) Kl.

Road Book: Gremsdorf - Heßdorf - Hemhofen - Adelsdorf - Hallerndorf NĂ€here Infos

Kurvenkarusell Steigerwald (190 km) Kl.

Road Book: Dechsendorf - Heßdorf Herzogenaurach - Oberreichenbach NĂ€here Infos

Lecker NĂŒrnberger Lebkuchen (ca. 230 km) Kl.

Road Book: Hilpoltstein - Heideck - Oberhochstatt - Weißenburg NĂ€here Infos

Lichtenfelser Land (150 km) Kl.

Road Book: Coburg - Schorkendorf - Tambach - Oberelldorf - Pfaffendorf NĂ€here Infos

Links und rechts der Pegnitz (190 km) Kl.

Road Book: Heroldsberg - Eckental - Lauf - Altdorf - Breitenbrunn NĂ€here Infos

Links und rechts des römischen Limes (ca. 220 km) Kl.

Road Book: Theilenhofen - Ehlheim - Heidenheim - Ostheim - Oettingen NĂ€here Infos

Links und rechts des Taubertales (ca. 255 km) Kl.

Road Book: Wertheim – Helmstadt – Waldbrunn – WĂŒrzburg NĂ€here Infos

Motorradabenteuer Hassberge (ca. 246 km) Kl.

Road Book: Bad Staffelstein – Wattendorf - Schesslitz – NĂ€here Infos

Naturpark Frankenhöhe (250 km) Kl.

Road Book: Wörnitz - Lohr - Rothenburg - Burgbernheim - Geslau NÀhere Infos

Nördlich und sĂŒdlich des Mains (ca. 280 km) Kl.

Road Book: Kasendorf - Thurnau – Schönfeld – Modschiedel NĂ€here Infos

Rund um Klein-Venedig (ca. 200 km) Kl.

Road Book: ZĂŒckshut - BreitengĂŒĂŸbach - Memmelsdorf - Litzendorf NĂ€here Infos

Tal der Burgen (ca. 220 km) Kl.

Road Book: GĂ¶ĂŸweinstein - Pottenstein - Pegnitz - Auerbach NĂ€here Infos

VertrÀumtes Taubertal (140 km) Kl.

Road Book: Helmstadt - Unteraltertheim - Großrinderfeld - Kleinrinderfeld NĂ€here Infos

Zu Besuch bei den Römern (250 km) Kl.

Road Book: Weißenburg - Pleinfeld - Heideck - Hilpoltstein - NĂ€here Infos

Franken

Reiseinfos: Franken

Franken ist ein Land der deutschen und europĂ€ischen Mitte. Das alte Königsland, das „Regnum Francorum“, wurde zum frĂŒhen Zentrum des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. FrĂ€nkisch sind heute die drei nördlichen Gebietsteile Bayerns. Etwa deckungsgleich mit dem historischen Ostfranken, bringen sie es auf eine GesamtflĂ€che von knapp 24.000 Quadratkilometer. Das entspricht fast einem Drittel des weißblauen Freistaates. Ein Blick auf die Landkarte zeigt, dass dieses Franken nördlich der Donau und beiderseits des Mains immer noch die rĂ€umliche Mitte Europas bildet.

Steter Wechsel bestimmt die Szenerie in den 14 Einzellandschaften Frankens: Rhön, Spessart, Hassberge, Oberes Maintal, Coburger Land, Frankenwald, FrĂ€nkische Schweiz, Fichtelgebirge, Rangau, Romantische Straße, neues FrĂ€nkisches Seenland und AltmĂŒhltal. Hartes und Weiches, EngrĂ€umiges und offene Fernen liegen zuweilen nah beieinander. Eingebettet in diese ungemein reizvollen Urlaubsreviere sind auf einer West-Ost-Linie das FrĂ€nkische Weinland und die Frankenalb mit der Region um NĂŒrnberg.

Naturparks

Mit rund 14.000 Quadratkilometern entfÀllt mehr als die HÀlfte der GesamtflÀche Frankens auf neun Naturparks. Damit erwartet den Urlauber im nördlichen Bayern eine Landschaft, die Erholung pur garantiert.

Steigerwald

Dort, wo sich Ober-, Mittel- und Unterfranken vereinen, liegt idyllisch eingebettet der Naturpark Steigerwald. Mildes Reizklima und viel Sonnenschein machen den laub- und nadelreichen Naturpark zu einem angenehmen Aufenthaltsort. Ist der Steigerwald mit einer GrĂ¶ĂŸe von 1.280 Quadratkilometern nicht gerade ein Riese unter den Naturparks, so kann sich das Ă€ußerst reizvolle Angebot im Landstrich durchaus mit den Großen messen lassen. Eingerahmt wird der Steigerwald von der historischen Stadt Bamberg, der alten Bischofsstadt WĂŒrzburg, dem RostbratwĂŒrstchen-Mekka NĂŒrnberg und der Weihnachtshochburg Rothenburg ob der Tauber. Aber auch abseits dieser StĂ€dte ist Tradition und Ursprung zuhause. Sehenswerte StĂ€dtchen, in denen Brauchtum noch lebendig ist, locken die Besucher. FĂŒr Motorradfahrer von Interesse ist die Steigerwald-Höhenstraße. Sie fĂŒhrt auf einer LĂ€nge von etwa 100 Kilometern einmal quer durch den Steigerwald und gefĂ€llt mit abwechslunsreicher StreckenfĂŒhrung und Kurven wie am Fließband.

Kulinarisch hat der Steigerwald einige Leckereien fĂŒr Feinschmecker und Genießer parat. Der Frankenwein ist ĂŒber die Grenzen hinaus bekannt, und auch die Biervielfalt des Landstrichs hat sich herumgesprochen. Überall findet man die Möglichkeit, an Wein- oder Bierproben teilzunehmen.

Hassberge

...ein idealer Ausgangspunkt fĂŒr zahlreiche TagesausflĂŒge mit vielseitiger StreckenfĂŒhung: wildromantische, kaum befahrene Straßen, vorbei an Burgen und Schlössern, weite Ebenen, TĂ€ler mit WildbĂ€chen, enge Kurven durch dichte WĂ€lder, steile Bergstraßen lassen das Biker Herz höher schlagen. Nicht rasen sondern reisen lautet das Motto. Reizvolle Strecken entland des Mains, AusflĂŒge in den Frankenwald, ThĂŒringer Wald, Steigerwald und die Rhön (Tipp vom Landhotel Hassberge).

Steinerne Zeugen der Geschichte

Vom Frankenwald als alter Kulturlandschaft zeugen nicht nur die Burgen, Festungen und zahlreichen Museen, sondern auch die wunderschönen historischen Ortskerne der StĂ€dte Kronach, Kulmbach und Hof. In Kronach sind Kunstwerke von Tilman Riemenschneider und Lucas Cranach zu besichtigen. Die Stadt Kulmbach, die von der gewaltigen Plassenburg ĂŒberragt wird, trĂ€gt den Beinamen "Bierstadt": WĂ€hrend der Kulmbacher Bierwoche dreht sich neun Tage lang das Leben um das wĂŒrzige GetrĂ€nk.

Urlaub und Hobby

Urlaub und Hobby sind in Franken ganz leicht auf einen Nenner zu bringen. Die Auswahl ist groß: Drachenfliegen, Höhlenexkursionen, Jagen, Golf, Angeln, Surfen, Reiten, Tennis, Floßfahren, Radwandern und natĂŒrlich Motorradfahren. Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, wendet sich Bier- und Weinseminaren sowie dem Malen und Töpfern zu.

Die Maximiliansgrotte bei Neuhaus

Eine der grĂ¶ĂŸten und schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands. Die erste Erkundung erfolgte im Jahr 1852. Ein permanentes Wachstum verĂ€ndert die Höhle fortwĂ€hrend um wenige Zentimeter in 100 Jahren. Unmerklich fĂŒr Generationen und trotzdem bestĂ€ndig, wachsen die Stalaktiten von der Decke und die Stalagmiten am Boden. DafĂŒr gibt es in den mehr als 1.200 Meter langen und bis zu 70 Meter tiefen Labyrinthen der Maximiliansgrotte Tausende von Zeugen. So riesig wie nur einmal in Deutschland beim „Eisberg“ und so filigran in unzĂ€hligen Kleinstformen wie in der „Schatzkammer“. Mal als Gebilde, die an Tiere erinnern wie in der „Adlergrotte“ oder beim „Elefanten“, mal pfeifenĂ€hnlich wie in der „Orgelgrotte“.

Sehenswerte Orte

NĂŒrnberg
Die zweitgrĂ¶ĂŸte Stadt Bayerns und Metropole Frankens liegt in der waldreichen Region am Ufer der Pregnitz. Viele Namen und Attribute erwarb sich die einstige freie Reichsstadt im Laufe der Jahrhunderte: Meistersingerstadt, DĂŒrerstadt, Spielzeugstadt, Bratwurststadt, Lebkuchenstadt, aber auch Ort, an dem die Parteitage der Nazis abgehalten wurden und die Kriegsverbrecherprozesse stattfanden. Ein Gang durch NĂŒrnberg ist daher ein Gang durch die deutsche Geschichte. Beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg wahrte man den historischen Grundriss der Altstadt. Und so vermitteln heute die grĂ¶ĂŸtenteils erhaltene Stadtmauer, die Burg sowie die beiden Pfarrkirchen ein eindrucksvolles Bild des alten NĂŒrnbergs. Die Pregnitz teilt die Altstadt in einen nördlichen und einen sĂŒdlichen Teil.

Bayreuth
Im Tal des Roten Mains zwischen Fichtelgebirge und FrĂ€nkischer Schweiz gelegen, ist Bayreuth vor allem fĂŒr seine schönen Barockbauten und RokokopalĂ€ste bekannt. Die vielseitig begabte preußische Königstochter Wilhelmine von Bayreuth nahm sich im 18. Jahrhundert der Stadt an und baute sie zu einer schillernden Residenzstadt mit Schlössern und GĂ€rten aus. Seit 1957 besitzt Bayreuth eine UniversitĂ€t, Weltruf erlangte es als Wagner-Festspielstadt. Zur Besichtigung empfehlenswert: Opernhaus, Neues und Altes Schloss, Festspielhaus.

Bamberg
Die alte Kaiser- und Bischofsstadt erstreckt sich in einem idyllischen Tal der Regnitz. Tausend Jahre Baukunst prĂ€gen das Stadtbild in unverwechselbarer Weise. Wie Rom wurde auch Bamberg auf sieben HĂŒgeln erbaut. Der Zweite Weltkrieg verschonte glĂŒcklicherweise die Altstadt, sodass diese heute immer noch in altem Glanz erstrahlt. Sie gilt als einzigartiges Gesamtkunstwerk zwischen Gotik und Barock. Bekannt wurde Bamberg aber auch durch seine zahlreichen Brauereien. Einige von ihnen brauen eine Bamberger SpezialitĂ€t – das wĂŒrzige Rauchbier. Unbedingt ansehen: Maximilianplatz, GrĂŒner Markt, Altes Rathaus mit RegnitzbrĂŒcke.

Hof
Die im Jahr 1215 erstmals urkundlich erwĂ€hnte Stadt liegt am Ufer der Saale. Nach einem verheerenden Brand wurde sie 1820 im bĂŒrgerlichen Biedermeier-Stil wieder aufgebaut. Zu ihren besuchenswerten GebĂ€uden gehören der wunderschöne Bahnhof, die Lorenzkirche und die Hospitalkirche. Ebenfalls einen Abstecher wert ist der weitlĂ€ufige Stadtpark im Nordosten.

Motorrad-Infos

Motorrad-Gottesdienste

Mogo Bamberg - JĂ€hrlich im Juli ruft die Motorradgemeinschaft Jakobus zum Gottesdienst auf den Domplatz von Bamberg.Infos unter www.motorradgemeinschaft-jakobus.de

Mogo Schweinfurt - Jedes Jahr einmal im Mai und im Oktober gehen ĂŒber 6.000 Biker zum Motorrad-Gottesdienst zur Kirche St. Michael in Schweinfurt.

Motorrad-Museum

Museum fĂŒr Industriekultur, Äußere Sulzbacher Str. 60, 90491 NĂŒrnberg - Hier warten unter anderem 160 MotorrĂ€der aus allen Epochen. www.museen.nuernberg.de/industriekultur/

Motorradmuseum Frankenhöhe, Hetzweiler, Weiherstr. 16, 91578 Leutershausen - Historische MotorrĂ€der von Adler bis ZĂŒndapp, vom restaurierten SchmuckstĂŒck bis zum Scheunenfund. www.leutershausen.de

Fahrzeug- und Technikmuseum, Nantenbacher Str. 1, 97788 Nantenbach - Schöne Sammlung von historischen Rennmaschinen, Autos und Booten.

ADAC-Motorradtraining

Forchheim - Kontaktmöglichkeiten im Internet unter: www.adac.de/fahrsicherheitstraining oder unter der Hotline: 01805 – 121012

Motorradtreffs

GĂ¶ĂŸweinstein: Treffpunkt Burn Out

Aufseß: Kathi BrĂ€u Heckenhof, BrauereigaststĂ€tte

Lohr am Main: GaststÀtte auf der Franziskushöhe

Litzendorf-Tiefenellern: BergstĂŒbla am Ellerberg

Bad Rodach: Hotel Alte Molkerei

MotorradhÀndler

BMW: BMW Motorrad-Zentrum NĂŒrnberg, Witschelstr. 60, 90431 NĂŒrnberg, Fon 0911/145-1555

Honda: Kaiser, Feuchter Str. 1, 90475 NĂŒrnberg, Fon 0911/831001

Suzuki: Rattel, Kohlenhofstr. 1 (Halle 13), 90443 NĂŒrnberg, Fon 0911/400064

Yahama: Schneider, Sigmundstr. 88, 90431 NĂŒrnberg, Fon 0911/313777

Kawasaki: Herold, Peter-Henlein-Str. 29 – 31, 90443 NĂŒrnberg, Fon 0911/9772927


Kontakt

  |  

Impressum

  |