Touren in der Nähe Hunsrück

An Mosel und Saar (150 km) Kl.

Road Book: Trier - Korlingen - Waldrach - Farschweiler - Reinsfeld Nähere Infos

Rund um den Soonwald (ca. 252 km) Kl.

Road Book: Kirchberg – Gemünden – Simmertal – Ippenschied Nähere Infos

Schwarzwälder Hochwald (170 km) Kl.

Road Book: Idar-Oberstein - Hettenrodt - Schwollen - Hüttgeswasen Nähere Infos

Zu Besuch in Luxembourg (290 km) Kl.

Road Book: Saarburg - Irsch - Zerf - Heddert - Hirschfelderhof Nähere Infos

Zwischen HunsrĂĽck und Mosel (ca. 267 km) Kl.

Road Book: Sohren – Hahnenbach – Idar-Oberstein – Morbach Nähere Infos

Zwischen Hunsrück und Pfälzer Bergland (210 km) Kl.

Road Book: Birkenfeld - Nonnweiler - Züsch - Börfink - Wirschweiler Nähere Infos

HunsrĂĽck

Reiseinfos: Durch die Wälder zwischen Rhein und Mosel

Der waldreiche Höhenzug des Hunsrück, des südlichsten Teils des rheinischen Schiefergebirges, erstreckt sich zwischen den vier romantischen Flusstälern von Mosel, Nahe, Saar und Rhein. In der Mittelgebirgslandschaft hat sich eine artenreiche Fauna und Flora entwickelt. Seltene Tierarten wie Wildkatze, Dachs und Eisvogel haben hier einen Lebensraum gefunden. Naturfreunde entdecken am Wegrand manche Orchideenwiese und in den Wäldern schmackhafte Pilze. Weder Heizkraftwerke noch große Chemieanlagen belasten die Luft. So gehört der Hunsrück zu den Oasen sauberer und sauerstoffreicher Luft in Deutschland. Der Hunsrück ist die am dünnsten besiedelte Region Deutschlands. Das Mittelgebirge bewegt sich in Höhen zwischen 400 und 500 Metern, die größte Erhebung, der Erbeskopf, ist 816 Meter hoch. Während die Ebenen landwirtschaftlich genutzt werden, bilden die Höhenzüge eines der waldreichsten Gebiete in Deutschland. Geologisch von Bedeutung sind die Edelstein- und Schiefervorkommen.

Hunsrück-Höhenstraße

Die Touristikstraße führt über 157 Kilometer quer durch den Hunsrück. Sie beginnt in Saarburg bei Trier, streift Zerf, Kell, Reinsfeld, Hermeskeil, Thalfang, Morbach, Hahn, Kappel, Kastellaun und Emmelshausen und endet in Koblenz. Ihre Route folgt meist den Bundesstraßen B 327 und B 407, entsprechend gut ist sie ausgebaut. Die Straße wurden in den Jahren 1938 und 1939 durch die Nationalsozialisten gebaut und diente als militärstrategische Aufmarschstraße. Enge Kurven und Serpentinen sucht man auf der Hunsrück-Höhenstraße vergebens, mit ihren lang gezogenen Bögen ist sie vor allem etwas für Genießer.

Kriegerische Geschichte

Die nachweisbare Geschichte des Hunsrück beginnt mit den Römern. Von Bingen am Rhein bis nach Trier an der Mosel verlief quer durch den Hunsrück eine wichtige Heer- und Handelsstraße, die heute den Namen des berühmten römischen Gelehrten und Rhetorikers Ausonius trägt. Er reiste im Jahr 368 n.Chr. auf der Römerstraße, um am Kaiserhof in Trier den Sohn des römischen Kaisers zu unterrichten. Seine Eindrücke hat er in seinem Werk „Mosella“ festgehalten. Die Burgruinen zeugen davon, dass im Mittelalter die Region von großer strategischer Bedeutung war. Zahlreiche kriegerische Auseinandersetzungen haben ihre Spuren hinterlassen. Heute gehören die Ruinen zu den historischen Sehenswürdigkeiten. Während in den fruchtbaren Flusstälern sogar Wein wächst, haben die kargen Böden in den höheren Lagen die Menschen nur unzureichend ernährt. Vor allem im 19. Jahrhundert wanderten zahlreiche Bewohner nach Amerika aus.

Wandern auf den Spuren der Römer

In den Flusstälern und über die Höhen des Hunsrück zieht sich ein dichtes Netz von gut markierten Wanderwegen durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Dabei sind kulturelle Sehenswürdigkeiten wie die Walholzkirche bei Morbach, die imposante Burgruine Kastellaun und viele alte Mühlen zu entdecken. Eine besondere Herausforderung für Wanderer ist der „Ausonius-Wanderweg“, der teilweise auf der alten Römerstraße verläuft. Er ist in sechs bis sieben Tagesetappen gut zu bewältigen.

Sehenswerte Orte

Simmern
Das schmucke Städtchen ist Hauptort des Hunsrück. Sein Wahrzeichen ist der Schinderhannes-Turm. In diesem ehemaligen Pulverturm der Stadtbefestigung wurde 1799 der Räuberhauptmann Johannes Bückler, „Schinderhannes“ genannt, festgesetzt. Einen Besuch wert ist außerdem das Neue Schloss mit dem Heimatmuseum.

Hermeskeil
Hoch oben in den waldreichen Höhen des Hunsrück gelegen, fristet Hermeskeil touristisch ein Mauerblümchendasein. Was schade ist, denn das Städtchen bietet ein hübsches Zentrum. Wer sich für Technik interessiert, sollte unbedingt das Flugzeugmuseum anschauen. Es zeigt über 100 Propellermaschinen, Düsenjets und Hubschrauber. Geöffnet von April bis Oktober täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Idar-Oberstein
Die Edelstein-Stadt liegt malerisch an der Einmündung der Idar in die Nahe und besitzt zahlreiche Edelstein- und Achatschleifereien. Der Abbau der teuren Steine wurde wegen der ausländischen Konkurrenz im 19. Jahrhundert eingestellt, heute werden nur noch importierte Steine verarbeitet. Im Stadtteil Oberstein befindet sich der hübsche Markplatz mit gemütlichen Cafés. Im Stadtteil Idar wartet das Deutsche Edelsteinmuseum auf Besucher.

Bad Kreuznach
Zu beiden Seiten der Nahe liegt die alte Römerstadt Bad Kreuznach. Lohnenswert ist ein Bummel durch den idyllischen Kurpark mit seinen Radon-Sol-Anlagen. Aber auch die malerische Altstadt lohnt einen Stopp.

Birkenfeld
Die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises erwartet den Besucher mit ihrer aus dem 13. Jahrhundert stammenden Burg.

Morbach
Der reizende Kern des Städtchens mit seinen gemütlichen Cafés ist ein absolutes Muss für jede Hunsrück-Fahrt.

Motorrad-Infos

Motorrad-Gottesdienste

Biker-Gottesdienst Daalbacher - Immer an Pfingsten findet der Motorrad-Gottesdienst der Daalbach-Biker statt. Ort: Frauenberg bei Idar-Oberstein. Info: Andreas Schwarz, Fon 06787/1400.

Motorradhändler

BMW: Hisgen, Gottbillstr. 34 e, 54294 Trier, Fon 0651/75245

Honda: Hermann, Bahnhofstr. 47, 54424 Thalfang, Fon 06504/91450

Suzuki: Schuler, Trierer Str. 7 – 9, 66679 Losheim, Fon 06872/90280

Yamaha: Kiefer, Zur Rothheck 12, 55743 Idar-Oberstein, Fon 06784/983356

Kawasaki: OK Motorräder, Grete-Schickedanz-Str. 12, 55545 Bad Kreuznach, Fon 0671/48338790


Kontakt

  |  

Impressum

  |