Touren in der NĂ€he Mosel

Alles im Fluss (310 km) Kl.

Road Book: Trier - Schweich - Mehring - Trittenheim - Bernkastel-Kues NĂ€here Infos

Am “nackten Arsch” (ca. 220 km) Kl.

Road Book: Wintrich - Haag - Morbach - Longkamp - Bernkastel- NĂ€here Infos

Kurven und Kastelle (250 km) Kl.

Road Book: Mehring - Pölich - KlĂŒsserath - Trittenheim - Neumagen-Dhron NĂ€here Infos

Kurven-Kur (ca. 200 km) Kl.

Road Book: Bad Bertrich - Lutzerath - Gillenfeld - Manderscheid NĂ€here Infos

Kurvenreicher HunsrĂŒck (160 km) Kl.

Road Book: Burgen - Brodenbach - Morshausen - Gondershausen - NĂ€here Infos

Malerisches Moselufer (150 km) Kl.

Road Book: Cochem - Klotten - Illerich - Kaisersesch - Monreal NĂ€here Infos

Mosel-Schleifen (150 km) Kl.

Road Book: Bremm - Alf - Kinderbeuern - Ürzig - Zeltingen-Rachtig NĂ€here Infos

Mosel, Rhein und HunsrĂŒck (ca. 170 km) Kl.

Road Book: Reil - Mt. Royal - Traben-Trarbach - Irmenach - Sohren NĂ€here Infos

Rund um den „nackten Arsch“ (ca. 235 km) Kl.

Road Book: Osann-Monzel - Klausen - Piesport - Wintrich - Haag NĂ€here Infos

Trier und der SĂŒden (175 km) Kl.

Road Book: Trier - Konz - Wasserliesch - Wellen - Nittel - Palzem NĂ€here Infos

Wittlicher Becken (180 km) Kl.

Road Book: Kinderbeuern - Bausendorf - Neuerburg - Wittlich - NĂ€here Infos

Zwischen Mosel und Eifel (200 km) Kl.

Road Book: Mehring - Trittenheim - Neumagen - Branneberg - Maring-Noviand NĂ€here Infos

Zwischen Mosel und HunsrĂŒck (240 km) Kl.

Road Book: Ediger-Eller - Zell - PĂŒnderich - Enkirch - Starkenburg NĂ€here Infos

Mosel

Schleifen ziehen zwischen Burgen und RebhÀngen

Die Mosel entspringt am Westhang der sĂŒdlichen Vogesen und fließt nach Norden. Bei Perl verlĂ€sst sie Frankreich und bildet auf einer Strecke von rund 42 Kilometern die natĂŒrliche Grenze zwischen dem Großherzogtum Luxemburg und Deutschland.

Hinter Trier bahnt sich der mĂ€chtiger gewordene Fluss mit zahlreichen Schleifen und Windungen seinen Weg durch die Felsenlandschaft zwischen den beiden Mittelgebirgen HunsrĂŒck und Eifel.

An einigen Stellen sieht es aus, als kĂ€me das Wasser nach einem mĂ€chtigen Bogen wieder zum Ausgangspunkt zurĂŒck. Die Uferseiten werden von steilen HĂ€ngen gesĂ€umt, die teils von Weinbergen, teils von WĂ€ldern und Böschungen bedeckt sind.

Die reizvolle Landschaft zwischen Trier und Koblenz mit ihren bekannten Weinorten und den darĂŒberliegenden Burgen und Schlössern sowie der bekannte Moselwein werden in vielen Gedichten und Liedern gerĂŒhmt. Heute ist das Moseltal eine der bekanntesten und beliebtesten Landschaften fĂŒr Urlaub und Wochenendausflug.

Sehenswerte Orte

Koblenz

Die Entstehung der Stadt Koblenz an der EinmĂŒndung der Mosel in den Rhein mit heute rund 110.000 Einwohnern geht ebenfalls auf die Römer zurĂŒck. Im Jahr 14 n. Chr. grĂŒndeten sie am MoselĂŒbergang an der Heerstraße von Mainz nach Köln die Befestigung „Castrum ad Confluentes“. Einige Jahrhunderte spĂ€ter entstand an dieser Stelle ein frĂ€nkischer Königshof. Seit 1018 gehörte der Ort zum Besitz der Erzbischöfe und spĂ€teren KurfĂŒrsten von Trier. Der bekannteste Punkt der Stadt ist das „Deutsche Eck“ mit dem Denkmal von Kaiser Wilhelm II., jene Landzunge, an der die Mosel in den Rhein mĂŒndet. Von hier hat man einen imposanten Blick auf die mĂ€chtige Festung Ehrenbreitstein am rechten Rheinufer.

Trier

Die Stadt Trier mit heute rund 105.000 Einwohnern wurde im Jahr 16 v. Chr. als „Augusta Treverorum“ gegrĂŒndet. Die Siedlung an einer römischen MoselbrĂŒcke entwickelte sich im 3. und 4. Jahrhundert n. Chr. zur Residenz des römischen Kaisers Konstantin und zum Bischofssitz. Sehenswerte Bauwerke aus der Römerzeit sind die Porta Nigra, die RömerbrĂŒcke, die Kaiser- und die Barbarathermen sowie das Amphitheater. Der Dom erhielt sein heutiges Aussehen in mehreren Bauabschnitten bis zum 18. Jahrhundert.

Cochem

Den besten Blick auf Cochem und seine Uferzeile hat man vom gegenĂŒberliegenden Stadtteil Cond aus. Dort stellt man am Jachthafen das Motorrad ab und genießt die Aussicht auf die Reichsburg. Cochems Wahrzeichen wurde im Jahr 1000 erbaut. DarĂŒber hinaus lockt Cochem mit seiner wunderschönen Alststadt und dem sonntĂ€glich auf dem Markplatz stattfindenden Motorradtreff.

Beilstein

Gerade mal 140 Einwohner und ĂŒber 100.000 Besucher jedes Jahr – das kleine Beilstein ist ein Publikumsmagnet. Und das zu Recht: Seine malerischen Gassen versprĂŒhen mittelalterlichen Charme, von den Terrassen der Restaurants hat man einen Traumblick auf die Mosel. FrĂŒh morgens oder spĂ€t abends, wenn wenig los ist, dann macht Beilstein am meisten Spaß.

Traben-Trarbach

Kleine Stadt mit großer Vergangenheit. Im 18. und 19. Jahrhundert steckten ihre BĂŒrger viel Geld in die Architektur der Stadt, weshalb Traben-Trarbach heute ein Juwel an Jugendstil-Architektur ist. Bei einem Bummel zu Fuß lassen sich diese Kostbarkeiten am besten erkunden.

Bernkastel-Kues

Die reich verzierten Fassaden rund um den Markplatz sind in ihrer Geschlossenheit einmalig und das PrunkstĂŒck der Doppelstadt. Aber auch in den abzweigenden Seitengassen lĂ€sst sich so mancher Schatz entdecken. Ihren Reichtum hat die Stadt wie so viele Gemeinden an der Mosel dem Weinhandel und der Schifffahrt zu verdanken.

 

Infos und Adressen

ADAC-Motorradtraining

Koblenz: Kontaktmöglichkeiten im Internet unter: www.adac.de/fahrsicherheitstraining oder unter der Hotline: 01805 – 121012

Motorradtreffs

Cochem: Der Markplatz verwandelt sich jeden Sonntag zum Motorradtreff.

MotorradhÀndler

BMW: Hisgen, Gottbillstr. 34 e, 54294 Trier, Fon 0651/75245

Honda: Motorsport Lutz, Konzer BrĂŒcke 26, 54329 Konz, Fon 06501/150901

Suzuki: Topspeed, Luxemburger Str. 71, 54294 Trier, Fon 0651/89466

Yamaha: Klaus, Notenau 11, 56856 Zell, Fon 06542/98990

Kawasaki: Lentes, Paulinstr. 94 – 96, 54292 Trier, Fon 0651/27559


Kontakt

  |  

Impressum

  |