Touren in der NĂ€he Bodensee/Oberschwaben

Besuch bei den Eidgenossen (ca. 300 km) Kl.

Road Book: Kressbronn - Achberg - Wangen - Isny - Missen - Immenstadt NĂ€here Infos

Immer am Wasser entlang (240 km) Kl.

Road Book: Oberreitnau - Langenargen - Friedrichshafen - Meersburg NĂ€here Infos

In der Heimat der Zeppeline (ca. 210 km) Kl.

Road Book: Ailingen - Meckenbeuren - Weingarten - Blitzenreute NĂ€here Infos

KĂ€se, Kurven und Kehren (ca. 220 km) Kl.

Road Book: Lindau - Scheidegg - Böserscheidegg - Weiler - Röthenbach NÀhere Infos

Kurven und Kirchen (ca. 210 km) Kl.

Road Book: Heiligenberg - Deggenhauser Tal - Hefigkofen - Ringgenweiler NĂ€here Infos

Kurventraum Bregenzer Wald (ca. 300 km) Kl.

Road Book: Lindau - Hörbranz - Scheidegg - Fischanger - Hittisau NÀhere Infos

Rund um Ravensburg (160 km) Kl.

Road Book: GrĂŒnkraut - Oberteuringen - Wittenhofen - Bermatingen NĂ€here Infos

Tour mit Aussicht (ca. 180 km) Kl.

Road Book: Allensbach - Petershausen - Dingelsdorf - Bodman - NĂ€here Infos

Über den Baumwipfeln (150 km) Kl.

Road Book: Scheidegg - Auers - Röthenbach - Sibratshofen Missen NÀhere Infos

Bodensee/Oberschwaben

Der Bodensee ist mit seiner Ausdehnung von 571 Kilometern der drittgrĂ¶ĂŸte See in Mitteleuropa. Zu ihm gehören der Ober- und Untersee sowie der Überlinger See. An seiner tiefsten Stelle hat er die beachtliche Tiefe von 254 Metern. Zwischen dem 3. und 6. Jahrhundert vertrieben die Alemannen die Römer und ließen sich rund um den Bodensee nieder. Die heutigen Nachkommen wohnen in drei Staaten: Das nördliche und westliche Ufer des Bodensees gehören zu Deutschland, das sĂŒdliche zur Schweiz und die östliche Spitze zu Österreich.

Eine Besonderheit ist das Klima am Bodensee. Die große WasserflĂ€che mildert als WĂ€rmespeicher die Fröste und sorgt fĂŒr ausgeglichene Temperaturen. Im Herbst kann im Bodensee noch zu einer Zeit gebadet werden, wo anderenorts lĂ€ngst warme Herbstkleidung getragen wird. Selten friert der Bodensee zu. In den letzten 1.000 Jahren ist der See durchschnittlich dreimal in hundert Jahren zugefroren. Dann gelangt man trockenen Fußes von einem zum anderen Ufer. Zuletzt geschah das im Jahr 1963.

Sehenswerte Orte

Insel Mainau
Die 45 Hektar große “Blumeninsel” Mainau bei Konstanz wurde im Jahr 1932 vom schwedischen Grafen Bernadotte erworben. Er ließ den Schlossgarten zu einer attraktiven Gartenanlage umgestalten. Vom zeitigen FrĂŒhling bis zum Herbst erblĂŒhen auf der Insel viele Blumen in allen erdenklichen Formen und Farben. Exotische Pflanzen verleihen der Mainau ein mediterranes Flair. Jedes Jahr kommen Tausende von Besuchern herbei, um die Blumenpracht zu bewundern.

Lindau
Die Altstadt der ehemaligen Freien Reichsstadt liegt auf einer fast 70 Hektar großen Insel, die durch einen Straßen- und Eisenbahndamm mit dem Festland verbunden ist. Die schönsten Bauwerke sind das alte Rathaus mit seinen Fassadenmalereien und die HĂ€user um den Marktplatz mit dem auffĂ€llig bemalten “Haus zum Cavazzen”. Die Peterskirche ist mit Fresken von Hans Holbein d.Ä. ausgestaltet. Die Hafeneinfahrt mit ihren beiden LeuchttĂŒrmen wird seit rund 150 Jahren von einem steinernen Löwen bewacht.

Insel Reichenau
Die Insel Reichenau ist die grĂ¶ĂŸte der drei Bodenseeinseln und durch einen Deich mit dem Festland verbunden. Das im Jahr 724 gegrĂŒndete Kloster war eines der wichtigsten frĂŒhchristlichen Kulturzentren. AlljĂ€hrlich wird eine Woche nach Pfingsten mit einer großen Prozession das Heilig-Blut-Fest gefeiert. Sehenswert sind die drei romanischen Kirchen in Oberzell, Mittelzell und Niederzell.

Freilichtmuseum in Unteruhldingen
In dem 1922 eingerichteten Freilichtmuseum in Unteruhldingen wurden ein Dorf aus der Jungsteinzeit um das Jahr 3500 v. Chr. und ein weiteres aus der Bronzezeit um das Jahr 1000 v. Chr. in Pfahlbauweise rekonstruiert. In den HĂŒtten sind Steinbeile, Feuersteinmesser, GetreidemĂŒhlen, Töpfe und weitere ArbeitsgerĂ€te und Waffen jener Zeit ausgestellt.

Konstanz
Die grĂ¶ĂŸte Stadt am Bodensee entstand vor rund 2.000 Jahren auf einem schmalen LandrĂŒcken zwischen Ober- und Untersee. SpĂ€ter wurde sie Bischofssitz und Freie Reichsstadt. Neben dem gotischen MĂŒnster Unser Lieben Frau ist das mĂ€chtige KonzilgebĂ€ude am Hafen ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Hier tagte das 16. Konzil. Es erreichte 1415 mit der Verbrennung des Ketzers Johannes Huß aus Prag seinen grausamen Höhepunkt.

Meersburg
Die ĂŒber 1.000-jĂ€hrige Stadt schmiegt sich malerisch an die UferhĂ€nge zwischen Ober- und Überlinger See. Die auffĂ€lligsten Bauwerke sind das Alte Schloss mit dem mĂ€chtigen viereckigen Dagobertsturm und das Neue Schloss. Das Alte gilt als das Ă€lteste bewohnte Schloss in Deutschland. Das Neue Schloss wurde im Stil des Barock als Sommerresidenz der FĂŒrstbischöfe von Konstanz errichtet.

Ulm
Wahrzeichen Ulms ist das 161 Meter hohe MĂŒnster mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Am besten betrachten lĂ€sst es sich bei einem Pausenstopp in einem der vielen gemĂŒtlichen CafĂ©s rund um den MĂŒnsterplatz.

Zwiefalten
In der reizvollen Landschaft der SchwÀbischen Alb steht einer der schönsten Sakralbauten Deutschlands: Kloster Zwiefalten, im 18. Jahrhundert erbaut.

Bad Schussenried
Sehenswert in dem hĂŒbschen Kurort ist das ehemalige PrĂ€monstratenserkloster aus dem Jahr 1183, heute eine Klinik. Im benachbarten Steinhausen steht die angeblich schönste Dorfkirche der Welt.

Tettnang
PrunkstĂŒck Tettnangs ist das von den Grafen Montfort im Jahr 1712 errichtete Neue Schloss.

Randnotiz

Mauern aus Hopfen

Von wegen Schwaben seien nur „Viertelesschlotzer“: Rund um Tettnang wird hauptsĂ€chlich Hopfen angebaut. Kilometerlang fĂ€hrt man an diesen hohen grĂŒnen Mauern entlang. Wie Stadtmauern, nur friedlicher. Hopfen ist eine Pflanzengattung aus der Familie der HanfgewĂ€chse und kommt nur auf der nördlichen Erdhalbkugel vor. Er kann bis zu 50 Jahr alt werden.

Motorrad-Infos

Motorrad-Museum

Automobilmuseum Fritz B. Busch, 88364 Wolfegg - Im privaten Museum des Autojournalisten Fritz B. Busch warten ĂŒber 200 Oldtimer, darunter 80 MotorrĂ€der. www.automuseum-busch.de

Oldtimer-Freunde Messkirch, Altes Schloss, 88605 Messkirch - Das Museum der engagierten Oldtimer-Fans beinhaltet unter anderem MotorrÀder von 1913 bis in die 50er-Jahre.

ADAC-Motorradtraining

Markdorf, Balingen - Kontaktmöglichkeiten im Internet unter: www.adac.de/fahrsicherheitstraining oder unter der Hotline: 01805 – 121012

MotorradhÀndler

BMW: Mahle ZweirÀder, Gottlieb-Daimler-Str.9, 88214 Ravensburg, Fon 07513/1034

Honda: Schmid, Salemer Str. 30, 88697 Bermatingen, Fon 07544/2375

Suzuki: Ulmer Zweiradsport, Ravensburger Str. 71, 88046 Friedrichshafen, Fon 07541/7615

Yamaha: Motoyama, Riedstr. 1, 88250 Weingarten, Fon 0751/5579108

Kawasaki: Rimmel, Weltestr. 14, 88250 Weingarten, Fon 0751/51609


Kontakt

  |  

Impressum

  |